RUNDGANG 2020

ABOUT

Die f5 Taste liegt gut am Finger. Wie lange dauert es bis Content vom Bildschirm zum Auge gewandert und vom Hirn verarbeitet worden ist ? Wie lange dauert es bis das neuronale Signal vom Kopf zum Finger gewandert ist sodass dieser abdrückt und die Seite refreshed wird? Meist nicht schnell genug. Nach jedem refresh muss der nächste ein wenig schneller kommen. Dem feuern der Neuronen folgt ein Request an einem Server irgendwo auf diesem Planeten der mit mit hoffentlich frischem content antwortet. Das Bild auf dem Monitor erneuert sich und und für einen Augenblick ist da Auge wieder beschäftgit bis auch der neue content wieder alt ist, weg muss. Die Sucht nach Stimulation umso stärker in Zeiten der Leere und Antriebslosigkeit und mit jedem neuem fix ein wenig schwieriger zu befriedigen Wie auch werden wir doch gepeitscht von einer stumpfen Langweile, uninsipierte Lustlosigkeit. Das knallen dieser metaphorischen Peitsche resonieret besonders gut im ebenfalls metaphorischen Raum der inneren leere mit der wir gerne unseren emotionalen Zustand beschreiben. Die letzen Monate beschleunigten diese abwärtspirale des Contentkonsums nur. Unsere browser histories wachsen und wir sinken tiefer hinab. Fuck also was tun ?

Die Tat ist besser als die Aufgabe. Resignation und Jammern hilft nicht. Es gilt also der Trägheit und Passivität zu entkommen, Isolationsräume als Handlungspielräume zu entdecken. So fanden sich schliesslich erst ein paar Student_Innen zusammen schnell gefolgt von weiteren Kommiliton_innen, Künstler_innen und Leuten die sich um diese Einordung nicht so viel Gedanken machen um gemeinsam Handlungswege zu finden. Konkret hieß das am Ende schließlich, dass wir uns gegenseitig Webdesign beigebracht haben. Die Basics: HTML und CSS. Auf einer fremden Plattform einfach den eigenen Content hochzuladen war nämlich keine Option. Zu wenig Arbeit, zu nah am Maelstroem der Passivität. Wir wollen Selbstermächtigung und Unabhängigkeit üben indem wir unsere eigene Plattform gründeten. Gleichzeitig wollen wir mehr über unsere digitale Infrastruktur lernen. Denn nur wenn wir diese verstehen können wir sie kritisieren und hinterfragen. Und das ist entscheidend , ist der Einfluss des digitalen Raums auf uns als Individuuen doch viel zu enorm und schwerwiegend um ihn zu ignorieren zukönnen. Refresh die mainpage um zu sehen was wir bisher geschafft haben. Und komm auch später wieder werden wir jetzt ganz bestimmt nicht auf hören als Gruppe weiter zu lernen zu experimentieren, content zu erschaffen und in Bewegung zu bleiben.